SPD-Fraktion in der BV 05: Neuigkeiten für Kaiserswerth und Einbrungen

Der Leerstand der ehemaligen Schlecker-Filiale in Einbrungen wird sehr wahrscheinlich bald der Vergangenheit angehören. Nach der Insolvenz von Schlecker hatte die SPD-Fraktion Kontakt zur Unternehmensgruppe Tengelmann/Kaiser’s aufgenommen, mit dem Ziel über eine Erweiterung von Kaisers’s und eines Umzuges des Backshops in die ehemaligen Schlecker-Räume nachzudenken. Dies wurde nach Prüfung positiv eingeschätzt und die Verhandlungen stehen kurz vor dem Abschluss.

Die Diskussion um Kaiserswerth (Bebauung Dreiecksparkplatz mit einem Vollsortimenter, Zukunft des Einzelhandels, Umgestaltung bzw. Renovierung des Kaiserswerther Marktes etc.) wird sich insofern verschärfen, da Kaiser’s beabsichtigt die Räumlichkeiten der Filiale am Kaiserswerther Markt zum Jahresende zu kündigen. Bei einer 12-monatigen Kündigungsfrist bedeutet dies mit hoher Wahrscheinlichkeit das Aus des relativ kleinen Geschäftes zum Jahresende 2013. Somit droht ein weiterer Leerstand am Kaiserswerther Markt.
Die einzelnen Interessenvertretungen, wie „Unser Kaiserswerth“, „Kaiserswerther Markt“ und des „Heimat und Bürgervereins“ können nach unserer Auffassung leider nicht mit einer Stimme sprechen.
Vor diesem Hintergrund hatte die SPD-Fraktion in der letzten BV-Sitzung Ende November einen Antrag mit dem Titel „Strukturmaßnahmen und Einzelhandel in Kaiserswerth“ zur Abstimmung vorgelegt, der genau diese Problematik in einem Planungsprozess bzw. runden Tisch zu einem Konsens führen sollte. Für diesen Antrag stimmten SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen. Die absolute Mehrheit der CDU hat diesen Antrag leider verhindert, u.a. mit dem Hinweis auf die Schuldenfreiheit der Stadt Düsseldorf.

Bedingt durch diese unklare Gemengelage besteht die Gefahr einer weiteren Verödung des Zentrums –
dagegen richtet auch ein neuer Belag auf der Mittelinsel des Kaiserswerther Marktes wenig aus.

Dieter Horne
(Mitglied der BV 05, Sprecher der SPD-Fraktion) Tel.: 0203/74 13 45