Kaiserswerther Gespräch „PFT – Was steckt dahinter?“

Am 28. April lud die SPD im Düsseldorfer Norden zum zweiten Kaiserswerther Gespräch im Jahr 2014 ein. Herr Prof. Dr. Joachim Marzinkowski referierte vor rund 50 interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Stammhaus der Kaiserswerther Diakonie zum Thema „PFT – Was steckt dahinter?“. Der Professor für Textil- und Umweltchemie, der an der Bergischen Universität Wuppertal das Fachgebiet Sicherheitstechnik / Umweltchemie leitet, kam nach einer allgemeinen Einführung über die Pefluorierten Tenside („PFT“), deren Eigenschaften und Wirkung, ganz konkret auf die Grundwasserverunreinigung im Düsseldorfer Norden und die Perspektiven zur Sanierung zu sprechen. Durch die sachliche und vor allem anschauliche Darstellungsweise konnten viele offene Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantwortet werden.
Es wurde deutlich, dass die Grundwasserbelastung ein ernsthaftes Problem darstellt, mit deren Auswirkungen man sich noch über viele Jahre wird beschäftigen müssen, wobei Herr Professor Dr. Marzinkowski neben der konkreten Grundwasserverunreinigung im Düsseldorfer Norden auch die gesamtgesellschaftliche Dimension der zunehmenden PFT-Belastung in unserer Umwelt anschaulich skizzierte. Herrn Professor Dr. Marzinkowski war es dabei ein besonderes Anliegen, auf Unsicherheiten der Betroffenen einzugehen und diese so weit wie möglich aufzulösen. So konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach dem Vortragsabend vielleicht nicht beruhigter, aber in jedem Fall besser informiert den Weg nach Hause antreten.