3. SPD-Fraktionssitzung Düsseldorf-Nord und Duisburg-Süd

Zum 3. Mal trafen sich die SPD-Fraktionen aus den Bezirksvertretungen des Duisburger Südens und des Düsseldorfer Nordens. Diesmal wieder im historischen Rathaus in Kaiserswerth. Wir haben über die langfristig geplanten Bauvorhaben in Großenbaum, Rahm und Angermund gesprochen. Es wurde sowohl über den Bau eines Vollsortimenters in Rahm diskutiert als auch über einen möglichen Bau im Zentrum von Angermund. Zum Bau eines Vollsortimenters im Zentrum von Angermund werden in nächster Zeit Gespräche zwischen dem Investor und dem Planungsamt der Stadt Düsseldorf stattfinden.

Die Probleme mit der U 79, wie komplette Zugausfälle, Kapazitätsprobleme, Taktung wurden diskutiert. Die Duisburger Parteifreunde wurden gebeten bei der DVG nach den Ursachen zu forschen. Beispielsweise Erneuerung der Drehgestelle durch Fremdfirmen bei begrenzter Fertigungskapazität. Ausführlich wurde die Planung des RRX im Bereich von Angermund und Großenbaum/Rahm diskutiert. Die Duisburger Bürgerinnen und Bürger sehen die Planung positiv, auch vor dem Hintergrund das nun endlich Lärmschutzwände errichtet werden müssen. Die Situation in Angermund gestaltet sich schwieriger und die Forderung nach einer sogenannten Einhausung ist zwar theoretisch technisch machbar, bedingt jedoch außer den zusätzlichen Kosten im dreistelligen Millionen Bereich nicht unerhebliche städtebauliche Probleme.